comSysto bei XING

07
.
04
.
2015

Relaunch des GULP Portals

Nach vielen fleißigen Tagen wurde der Launch des neuen Onlineauftritts von GULP Ende Oktober 2014 bekanntgegeben. Das Projekt wurde durch mehrere agile Teams, bestehend aus comSysto und GULP Kollegen erfolgreich umgesetzt.

Selma

Business Development & Marketing 

Daniel

Agile Coach

Dank der transparenten iterativen Vorgehensweise konnten die Risiken minimiert und Lerneffekte aus einer Iteration erfolgreich in die jeweils nächste übernommen werden.

Von Anfang an ist die agile und testgetriebene Vorgehensweise durch die richtige Auswahl von leichtgewichtigen Frameworks und Tools aus der cS Plattform, wie Apache Wicket, Hippo CMS, Spring, Spring Data, MongoDB, Git und Gradle, gestützt worden. Bereits die kleinsten Artefakte landeten über die entsprechende Continuous Delivery Pipeline auf der AWS Plattform, der Wolke 7 unter aktuellen Cloud Plattformen, wodurch die Transparenz über den Projektfortschritt und das entstehende Endprodukt jederzeit und für alle Beteiligten sichergestellt war. Das neue GULP Portal verwendet mehrere innovative Features von AWS. Der Großteil der Komponenten wird mit hilfe von EC2 betrieben, wobei dies in Autoscaling Gruppen geschieht. Autoscaling unterstützt GULP dabei, plötzlich auftretende Lastspitzen sicher aufzufangen und andererseits werden hiermit Kosten gespart, indem zu Traffic-armen Zeiten Instanzen heruntergefahren werden. RDS hat es uns ermöglicht Datenbanken für HippoCMS zur Verfügung zu stellen, ohne große Aufwände in die Sicherstellung von Performance und Skalierung stecken zu müssen. Während des Projekts wurden nicht alle Komponenten der GULP Infrastruktur neu entwickelt und so mussten weiterhin auch Legacy-Systeme angebunden werden. Dies geschieht asynchron mit der Verwendung von SQS. Somit konnte das Altsystem von der neuen Projektinfrastruktur entkoppelt werden, was wiederum zur Stabilität der gesamten Plattform beiträgt.

Nach dem ersten Go-Live im Oktober 2014 ist die gemeinsame Reise von GULP Information Services und comSysto allerdings noch nicht zu Ende. Im Gegenteil. Wir arbeiten immer noch sehr intensiv an der neuen GULP Plattform zusammen, um diese iterativ zu verbessern und zu erweitern. So wird GULP weiterhin die wichtigste Quelle für die Besetzung von IT-/Engineering-Projekten mit externen Spezialisten im deutschsprachigen Raum bleiben und seine Marktposition ausbauen können.

Themen:

Kommentare?

comSysto Logo